Zeugensuche nach versuchtem Tötungsdelikt – Gruppe schlägt und tritt Mann in Blumenthal zu Boden

02. 05. 2019 um 10:04:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am späten Dienstagabend, 30. April, griff eine unbekannte Personengruppe gegen 23.30 Uhr einen 56 Jahre alten Mann zwischen dem Neuenkirchener Weg und Köhlhorster Straße im Stadtteil Blumenthal an. Ersten Ermittlungen zufolge schlugen die Angreifer den Mann von hinten nieder und traten ihm massiv gegen den Kopf. Schwerverletzt wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.
 
Der 56-Jährige ging den Neuenkirchener Weg auf Höhe der Vorberger Straße entlang. Bei einer dortigen Bäckerei wurde er aus einer mehrköpfigen Personengruppe heraus unvermittelt angepöbelt. Ohne darauf einzugehen, setzte der Mann seinen Weg fort, bis er in einen Stichweg zur Köhlhorster Straße einbog. Anscheinend verfolgte ihn die Tätergruppe nun. Kurze Zeit später wurde plötzlich von hinten niedergeschlagen und verlor das Bewusstsein
 

Opfer wurde zusätzlich bestohlen

Als das der Mann wieder zu sich kam, stellte er fest, dass ihm unter anderem Bargeld entwendet wurde. Er wandte sich an einen Passanten, der die Polizei alarmierte. Der Geschädigte erlitt schwere Verletzungen im Kopfbereich und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Mittlerweile ermittelt die Polizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes und fragt, wer in der Nacht zu Mittwoch im Bereich zwischen dem Neuenkirchener Weg und der Köhlhorster Straße etwas beobachten konnte und Hinweise geben kann. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter (0421) 362-3888 zu melden.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare