Werkstätten für Menschen mit Behinderungen dürfen stufenweise wieder öffnen

02. 06. 2020 um 18:16:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die anerkannten Werkstätten für Menschen mit Behinderungen können ab Montag, 8. Juni, unter Auflagen stufenweise den regulären Betrieb wieder aufnehmen. Das hat der Senat am heutigen Dienstag, 2. Juni, beschlossen. Bislang waren Betreuung und Beschäftigung nur in Notfällen möglich.

Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Betriebs ist neben dem Vorliegen eines Hygienekonzepts auch die Einwilligung der dort Arbeitenden sowie die Zustimmung der rechtlichen Betreuungspersonen, falls vorhanden. Der Wiedereinstieg soll stufenweise erfolgen.

Ausnahmen möglich

Der Wiedereinstieg kann sich in Einzelfällen auch verzögern. Das betrifft vor allem Menschen, die beispielsweise wegen Vorerkrankungen zur Risikogruppe zählen oder die sich nicht an die auferlegten Hygienemaßnahmen halten können. Generell soll gelten, dass die Beschäftigung in den Werkstätten möglich ist, sofern eine Gefährdung anderer ausgeschlossen ist. Sowohl für die Beschäftigung in den Werkstätten als auch auf dem Weg zur Arbeit (Beispielsweise bei Fahrgemeinschaften) gelten die üblichen Hygienemaßnahmen.

Gutes Zeichen für Beschäftigte

Sozialsenatorin Anja Stahmann freute sich darüber, die Beschäftigung in den Werkstätten nun wieder ermöglichen zu können: „Für viele Beschäftigte der Werkstätten und ihre Familien ist das eine gute Nachricht“, so Stahmann. „Die Arbeit in den Werkstätten verbindet Beschäftigung mit sozialer Anerkennung und entlastet viele Familien.“ Über allem stehe aber der Gesundheitsschutz und der Schutz vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus. „Wenn wir den Betrieb in den Werkstätten wieder aufnehmen, ist das wie ein Spielegelbild der Öffnung der Gesellschaft“, sagte die Senatorin weiter. „Beides muss schrittweise wieder hochgefahren werden, und wir müssen die Entwicklung ständig im Blick behalten, um nachzusteuern, wenn das erforderlich ist.“

Bild: Lange waren die Behinderten-Werkstätten nur für Notfälle öffnen. Nun kann aber bald wieder richtig angepackt werden. Bildquelle: Digi Train / pixelio.




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare