Werder reduziert Zuschauerzahl gegen Aue

02. 12. 2021 um 09:14:25 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Der Bremer Senat und Werder Bremen haben sich darauf verständigt, die Zuschauerzahl für das letzte Heimspiel in diesem Jahr deutlich zu reduzieren. Für die Begegnung Morgen werden deshalb keine Einzelkarten verkauft – insbesondere nicht an Gästefans. Zutritt zum Stadion haben ausschließlich rund 27.000 Inhaberinnen und Inhaber von Dauerkarten.

Gleichzeitig geht der Verein nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen davon aus, dass nicht alle Dauerkarten-Inhaberinnen und -Inhaber zum Spiel gegen Aue ins Stadion kommen werden. Die tatsächliche Zuschauerzahl wird demensprechend sehr wahrscheinlich deutlich unter 27.000 liegen. Das Spiel wird unter 2G-Regeln ausgetragen, in den VIP-Bereichen herrscht Maskenpflicht und eine Maskenempfehlung überall sonst im Stadion.

Gesellschaftliche Verantwortung

Bürgermeister Dr. Andreas Bovenschulte: “Ich danke Werder sehr für diese freiwillige, deutliche Reduzierung der Zuschauerzahl. Ein volles Stadion wäre in der aktuellen Lage das falsche Signal gewesen.” Und Werder-Präsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald: “Wir haben frühzeitig unsere Bereitschaft signalisiert, bei den Zuschauerzahlen noch weiter runter zu gehen, weil wir uns natürlich unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Nach dem derzeitigen Buchungsstand werden wir etwa die Hälfte der Gesamtkapazität erreichen.”

 




Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare