Wer hat 2017 wie gewählt? – Ergebnisse der Wahltagsbefragung bekannt gegeben

04. 05. 2018 um 10:58:26 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Im Frühjahr 2019 ist in Bremen wieder Wahlzeit, dann findet in der Hansestadt die Bürgerschaftswahl statt. Die letzte Wahl in Bremen war die Bundestagswahl 2017 am 24. September, jetzt veröffentlicht das Statistische Landesamt interessante Fakten zu den Wählern von der Weser.
 
Am Tag der Wahl am 24. September 2017 führte das Statistische Landesamt Bremen eine Wahltagsbefragung durch. In insgesamt 20 Wahlbezirken wurden Daten erhoben und die Stimmabgabe direkt nach dem Verlassen des Wahllokals ausgewertet. Auf den ausgefüllten Fragebögen wurden 15 Fragen bezüglich der Wahlentscheidung, der Parteipräferenzen und zur Wahlmotivation gestellt. Auch die soziodemografischen Merkmale der Wähler wurden hierbei berücksichtigt. Insgesamt wurden 4.482 Menschen befragt.
 
Unter anderem wurde ersichtlich, dass Erstwähler sich häufiger für Parteien wie Die Linke, Grüne oder die FDP entscheiden als für die „Volksparteien“ SPD und CDU. Wähler der AFD zeichnen sich besonders durch Einheitlichkeit aus. Ging die Erststimme an die AFD, so landete auch die Zweitstimme bei der Landesliste der Partei. Bei Wählern der Grünen gab es einen überdurchschnittlichen Anteil an Abiturienten und Hochschulabsolventen. Bei der Wählerschaft der SPD und CDU sind die meisten Parteitreuen Wähler unterwegs, rund 40 Prozent geben ihre Stimme immer für die gleiche Partei ab.
 
Wie das Ganze bei der Bürgerschaftswahl 2019 aussieht bleibt abzuwarten.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare