Weiterer Brand in Bremen – Kunstwerk vor der Kunsthalle durch Feuer beschädigt

03. 09. 2019 um 12:41:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Nacht vom 2. auf den 3. September verständigten Passanten die Feuerwehr, als sie einen Brand am Kunstwerk vor der Kunsthalle bemerkten. Das Feuer wurde schnell gelöscht. Die Polizei durchsuchte die Innenstadt nach möglichen Tätern.

Medienberichten zufolge sperrte die Polizei das Gebiet um den Brand weiträumig ab und durchsuchte sowohl die Altstadt als auch das Viertel und die Wallanlagen nach möglichen Tätern, jedoch ohne Ergebnis. Dass es sich um Brandstiftung handle, sei wahrscheinlich, die konkreten Motive seien jedoch unklar.

Höhe des Schadens noch unbekannt

Das Kunstwerk des belgischen Künstlers Maarten Vanden Eynde, welches für die Dauer der aktuellen Ausstellung (22.6. bis 29.9.) vor dem Mueseum platziert wurde, besteht aus übereinandergestapelten Fahrzeugen und Objekten, die an die Bremer Stadtmusikanten erinnern. Wie hoch der entstandene Schaden am Kunstwerk ist, lässt sich, nach Angaben der Bremer Kunsthalle, aktuell noch nicht beziffern.

Am Montag kam es in Bremen bereits zu Großbränden im Kinokomplex Kristallpalast und in der ehemaligen Wurstfabrik „Könecke“




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare