Warnung vor Hochwasser in Bremerhaven – Bewohner sollen Autos umparken

19. 11. 2020 um 13:59:45 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Nordseeküste eine Unwetterwarnung herausgegeben. Demnach sollen am 19. November zwischen 11 und 15 Uhr orkanartige Böen auftreten. In Bremerhaven könnte es gegen 16 Uhr zu Hochwasser kommen. Die Polizei empfiehlt Fahrzeuge in Hochwassergebieten umzuparken.

Laut Unwetterwarnung soll es an der Nordseeküste zu orkanartige Böen der Windstärke 11 (110 km/h) zwischen 11 und 15 Uhr kommen. Aber auch danach sei noch mit Sturmböen zu rechnen, heißt es. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie sagt deshalb für das heutige Nachmittagshochwasser (In Bremerhaven um 16.13 Uhr) einen um über 1 Meter erhöhten Wasserpegel zum mittleren Tidehochwasser für die Seestadt voraus. In den hochwassergefährdeten Bereichen an der Geeste, Am Alten Vorhafen und an der Geestemole Süd, kann es zu Überflutungen kommen.

Polizei rät Bewohnern zum Umparken

Die Polizei rät allen Autofahrern, die ihre Fahrzeuge in diesem Bereich zum Parken abgestellt haben, diese zu entfernen, da sie sonst vom Hochwasser betroffen sein könnten. Weiterhin werden den Vorhersagen zufolge Windböen über Bremerhaven ziehen. Deshalb gilt für Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer größte Vorsicht.

Symbolbild: Aufgrund eines Sturms kann es in Bremerhaven am 19. November, gegen 16 Uhr, zu Hochwasser kommen. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare