Wahlhelfer gesucht: Zahlreiche Stadtteile noch unterbesetzt

26. 03. 2019 um 12:16:49 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am 26. Mai stehen im Land Bremen zahlreiche Wahlen an. Neben der Europawahl kommt es auch zur Bürgerschaftswahl, Beirätewahl und zu einem Volksentscheid. Für die zahlreichen Wahlen benötigt das Wahlamt Bremen noch Wahlhelfer, unter anderem in Gröpelingen, Hemelingen und Osterholz.
 
Bisher sind knapp 2.400 Frauen und Männer als Wahlhelfer registriert, dennoch fehlen 1.400 weitere Helfer. Martin Kesper, Referatsleiter im Wahlamt Bremen, betont, dass diese Wahlhelfer für eine Wahl unverzichtbar sind und diese dadurch die Wahlen in Bremen aktiv mitgestalten können. Besonders in Bremen Nord, Gröpelingen, Woltmershausen, Huchting, Obervieland, Hemelingen, Osterholz und Oberneuland fehlen noch zahlreiche Helfer.
 
Die Helfer müssen am Wahltag wahlberechtigt sein, heißt sie müssen Deutsch, mindestens 18 Jahre alt und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ein. Zudem müssen sie in Bremen wohnhaft sein. In den verschiedenen Wahllokalen bilden sie den Wahlvorstand, dieser besteht aus mindestens sieben Personen. Einsatzwünsche, beispielsweise für bestimmte Wahllokale, werden so gut es geht beachtet. Nähere Informationen gibt es unter www.landeswahlleiter.bremen.de.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare