Während Werder-Heimspiel: 15 Fans gehen auf Zuschauer und Ordner los

12. 11. 2018 um 17:34:53 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Am Samstagnachmittag, 10. November, spielte der SV Werder Bremen im Weserstadion gegen Borussia Mönchengladbach. Rund um dieses Bundesligaspiel musste die Polizei zwar mehrfach bei kleineren Delikten eingreifen, im Stadion selbst kam es aber während des Spiels zu einer Massenschlägerei.
 
Im Toilettenbereich des Stadions attackierten gut 15 Werder-Fans zwei weitere Zuschauer und einen Ordner. Mehrere Kräfte des hiesigen Sicherheitsunternehmens und die Polizei Bremen mussten eingreifen und die Lage entschärfen, dabei flüchteten die Täter. Zu schweren Verletzungen kam es glücklicherweise nicht. Wieso es zu der Auseinandersetzung kam, ist noch unklar.
 
Bereits im Vorfeld des Spiels musste die Polizei zu einem größeren Einsatz anrücken. In zwei verschiedenen Fällen kam es zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, da Unbekannte mehrere Knallkörper entzündeten. Gegen die Täter wurden Strafanzeigen gefertigt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare