Vorbereitung auf die Osterwiese läuft – Eine coronabedingte Verlegung in den Juni kommt infrage

16. 02. 2021 um 11:54:56 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Zum aktuellen Zeitpunkt steht es weiterhin nicht fest, wann Konzerte, Märkte und Volksfeste unabhängig von ihrer Dimension wieder stattfinden können. Beim Wirtschaftsressort herrscht die Annahme vor, dass sich die Osterwiese im geplanten Zeitraum ab Ende März aufgrund der Corona-Pandemie nicht bewerkstelligen lässt. In Betracht gezogen wird, ob das traditionelle Bremer Volksfest in den Juni verlagert werden kann. Entsprechende Planungen für die Osterwiese wurden aufgenommen.
 
„Wir schließen eine Verschiebung der Veranstaltung nicht aus. Ich fasse dafür momentan den Juni 2021 als alternativen Veranstaltungszeitraum ins Auge, sofern die Durchführung derartiger Veranstaltungen dann unter Infektionsschutzgesichtspunkten vertretbar ist“, erklärt Kristina Vogt (Linke), Bremer Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa. Sie erarbeitete bereits einen Aufbauplan für die Bürgerweide und ließ diesen den Schaustellerverbänden zukommen, die dazu Stellung nehmen sollen.
 

Für Abstand wird gesorgt und die gesamte Bürgerweide genutzt

Momentan ist das Beteiligungsverfahren mit den Schaustellerverbänden entsprechend der Vorschriften der Zulassungsrichtlinie im Gange. Gesprächen darüber werden innerhalb dieser Woche geführt. Das Verfahren sorgt dafür, dass die angesichts des langen Vorlaufs für solche Events erforderlichen vorbereitenden Schritte eingeleitet werden.

Vorgesehen sind außer einem Riesenrad und einer Wildwasserbahn diverse Karusselle für alle Generationen sowie eine bunte Auswahl kulinarischer Spezialitäten, um dem Charakter der Osterwiese als Familienfest gerecht zu werden. Damit sich der Mindestabstand wahren lässt, wurden sowohl die Marktstraßen als auch die Distanzen zwischen den Geschäften systematisch vergrößert.

Es wird von der Inanspruchnahme der kompletten Bürgerweide ausgegangen, sodass genug Platz für Warte- und Bestellflächen vor Fahrgeschäften und Essensständen verfügbar gemacht werden kann. Zudem kalkuliert das Wirtschaftsressort ebenfalls mit mehr Sicherheitspersonal, das darauf aufpasst, dass die Besucher die Abstände erfüllen.
 

Anpassungen des Ablaufplans und Hygienekonzepts hängen vom Verlauf der Pandemie ab

Wesentlich werden die weiteren Vorkehrungen dadurch beeinflusst, wie sich die Pandemie entwickelt. Vor allem wirken sich Optionen der Lockerungen sowie die damit verbundenen Beschlüsse und Auflagen für die Umsetzung von derartigen Veranstaltungen aus. Diese werden kontinuierlich angeglichen. Betroffen davon ist der Aufbauplan genauso wie das Hygienekonzept.
 
Bild: Zwar wird die Osterwiese geplant, aber dass diese zu Ostern abgehalten wird ist unwahrscheinlich. Sie könnte auf Juni verschoben werden.




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare