Vor Einbruchsversuch: Einbrecher klingelt Sturm in Mehrparteienhaus

21. 03. 2019 um 15:50:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Morgen, 20. März, versuchte ein Einbrecher in eine Wohnung in einem Mehrparteienhaus einzubrechen. Dies misslang, weil ein 27-Jähriger nach mehrfachem Sturmklingeln den Einbrecher in die Flucht schlug. In Tatortnähe konnte der 21-jährige Tatverdächtige schließlich festgenommen werden.
 
Gegen 10:00 Uhr stand der 21-Jährige vor dem Mehrparteienhaus in der Kornstraße in der Neustadt. Um in das Gebäude zu gelangen, drückte er sämtliche Klingeln des Hauses. Schließlich öffnete eine Person die Haustür und ließ den späteren Einbrecher ein. Daraufhin ging die Klingeltour des 21-Jährigen weiter.
 
Diesmal entschied er sich für die Klingel eines 27-Jährigen und drückte wild darauf rum. Da der Bewohner der Wohnung keinen Besuch erwartete, öffnete er nicht die Tür. Nachdem auch nach mehrmaligen Klingeln niemand die Tür öffnete, ging der Einbrecher davon aus, dass keiner zu Hause ist. Also setzte er sein Brecheisen an und versuchte die Tür zu öffnen. Daraufhin riss der Mieter die Tür auf und vertrieb den Einbrecher. Dieser konnte noch in Tatortnähe durch Beamte festgenommen werden. Das Brecheisen warf er vermutlich in eine Mülltonne.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare