Volksbank spendet an inklusives Fußballteam des Martinsclub Bremen e.V.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gestern durfte sich die inklusive Fußballmannschaft des Martinsclub Bremen e.V. über eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro freuen. Gespendet wurde der Betrag von der Bremischen Volksbank eG.

Der in die Mannschaftskasse gewanderte Betrag soll dafür eingesetzt werden, eine Gitterbox zur Aufbewahrung von Fußbällen sowie zwei Kleinfeld-Fußballtore anzuschaffen. Das Geld stammt aus dem „VR- Gewinnsparen“, einer Lotterie der Volksbank, deren Einnahmen unter anderem für soziale Zwecke verwendet werden.

Julia Renke, Spendenbeauftragte des Martinclubs zeigte sich erfreut über den Geldsegen: „In unserem Fußballteam spielen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. Alle haben das gleiche Ziel: Zusammen auf dem Platz stehen, Tore schießen und gemeinsam Spaß am Fußball haben. Mit der Spende stärkt die Bremische Volksbank eG die Inklusion im Sport – vielen Dank für dieses Engagement!“

Für Thomas Trenz, Prokurist der Bremischen Volksbank eG, haben Fußball und Inklusion eine große Gemeinsamkeit: „Beides ist ein Mannschaftssport! Nur, wenn alle an einem Strang ziehen, stellt sich der Erfolg ein. Daher helfen wir dem Martinsclub-Team gerne mit einer Spende, um den Trainingsbetrieb zu verbessern.“

Trainingszeiten und Anmeldung

Die Fußballmannschaft vom Martinsclub Bremen e. V. trainiert immer mittwochs von 16:15 bis 17:45 Uhr auf der Sportanlage des Landesbehindertensportverbandes Bremen, Volkmannstraße 12, in der Bremer Neustadt. Interessierte, die mitspielen möchten, sind jederzeit willkommen. Anmeldung und Infos unter 0421-5374754 oder teilhabe@martinsclub.de.

Über den Martinsclub

Der Martinsclub Bremen e. V. ist einer der größten Träger der Behindertenhilfe in Bremen. Gegründet im Jahr 1973, bietet der Club heute ein vielfältiges Leistungsangebot. Dazu zählen Wohnbetreuung, Assistenz in Schule, Jugendhilfe, Pflege, Bildungs- und Freizeitangebote, Fortbildungen für soziale Berufsfelder, eine Tagungsraumvermietung, eine Tagespflege, zwei inklusive Gastronomiebetriebe, eine Agentur für barrierefreie Kommunikation sowie eine Agentur für inklusive Arbeitsvermittlung. Weitere Informationen auf www.martinsclub.de.

 

Symbolbild: Für die inklusive Fußballmannschaft des Martinsclub ist die Spende ein Volltreffer.

 

Werbung
Werbung
Werbung
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert