Versuchter Überfall auf Apotheke in Hemelingen – Mann flüchtete in Straßenbahn

27. 07. 2020 um 11:52:52 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Am Freitagmittag, 24. Juli, gegen 12.15 Uhr versuchte ein Mann mit einem Messer eine Apotheke in Bremen-Hemelingen zu überfallen. Er flüchtete anschließend in eine Straßenbahn. Die Polizei sucht Zeugen, denen der Täter womöglich aufgefallen ist.

Wie die Polizei mitteilt, betrat der Unbekannt eine Apotheke in der Hastedter Heerstraße in Hemelingen und forderte die 37-jährige Angestellte an der Kasse dazu auf, ihm das Bargeld auszuhändigen. Dabei bedrohte er die Frau mit einem Messer. Die 37-Jährige flüchtete daraufhin zu ihren Kolleginnen in den hinteren Bereich der Apotheke. Der Täter folgte ihr. Nachdem er von einer 57-Jährigen Mitarbeiterin laut angeschrien wurde, verließ er den Laden ohne Beute und flüchtete in eine Straßenbahn in Richtung Innenstadt.

Mann trug dunkle Kleidung und eine Wollmütze

Der Mann hatte eine hagere Statur und wurde als über 50 Jahre beschrieben. Seine Körpergröße betrug etwa 1,70 bis 1,75 Meter. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Wollmütze, eine dunkle relativ dicke Jacke, dunkle Hose sowie dunkle Schuhe. Zudem hatte er einen dunklen Rucksack dabei und trug einen Mund-Nasen-Schutz. Sein Gang wurde als langsam und beinahe hinkend beschrieben.

Wem der Täter aufgefallen ist, wird gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0421) 362 3888 zu melden.

Symbolbild: Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am 24. Juli versuchte eine Apotheke in Hemelingen auszurauben. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare