Versuchter Mord an Polizisten – 24-Jähriger nach Flucht festgenommen

24. 08. 2018 um 12:48:15 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Nachmittag, 23. August, eskalierte eine Verkehrskontrolle in Schwachhausen. Ein 24-Jähriger versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf einen 35-jährigen Beamten zu. Dieser konnte sich in letzter Sekunde retten. Gegen den Fahrer wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt.
 
Der 24-Jährige fiel den Beamten in der Friedrich-Karl-Straße auf, da er mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Aus diesem Grund wollten die Polizisten den Mann anhalten und kontrollieren, dieser Versuch endete jedoch fast tödlich. Der Autofahrer steuerte direkt auf einen der Beamten zu und beschleunigte. Durch einen Hechtsprung konnte sich der 35-Jährige gerade noch in Sicherheit bringen, der 24-jährige Fahrer raste weiter und flüchtete in Richtung Bismarckstraße.
 
Dabei missachtete er mehrere Ampeln und Radwege und brachte dadurch andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Irgendwann steuerte der Fahrer auf ein Krankenhausgelände zu und flüchtet von dort aus zu Fuß weiter. Die Flucht endete jedoch in den Armen der Polizei, die den Mann festnahm. Der Grund für die lebensbedrohliche Aktion befand sich wahrscheinlich in dem Rucksack, den der 24-Jährige zuvor weggeworfen hatte: Darin war gut ein Kilogramm Marihuana versteckt.
 
Noch heute soll der Täter dem Haftrichter vorgeführt werden, die Ermittlungen wegen versuchten Mordes laufen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare