Verstoß gegen Corona-Regeln – Hochzeitsfeier in Gröpelingen wird aufgelöst

01. 10. 2020 um 13:34:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Das sich die Gäste einer Hochzeitsveranstaltung am 29. September in Gröpelingen nicht an die Corona-Maßnahmen hielten, musste die Feier nach einer Kontrolle der Polizei kurzerhand aufgelöst werden.

Wie die Polizei mitteilte, meldete ein Anrufer gegen 21.50 Uhr, dass die Gäste einer Hochzeitsgesellschaft in der Schragestraße gegen die Corona-Auflagen verstoßen würden. Dies bestätigte sich bei einer Kontrolle der Beamten. In der Lokalität befanden sich etwa 400 Personen, obwohl nur 250 erlaubt waren. Zudem seien nach Angaben der Polizei von einer Mehrzahl der Gäste die Abstandsregeln nicht eingehalten worden und auch keine Masken getragen worden.

Gäste zeigen sich uneinsichtig

Die Polizei sprach umgehend den 53-jährigen Betreiber der Lokalität an und forderte ihn auf, die Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten. Der Veranstalter versuchte mehrmals vergeblich auf das Verhalten der Gäste einzuwirken. Die Polizisten sprachen ebenfalls mehrere Gäste an, diese zeigten sich jedoch uneinsichtig. Dies hatte zur Folge, dass der Veranstalter die Feier schließlich beendete. Die Polizei dokumentierte die festgestellten Verstöße und fertigte eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. Die weiteren Ermittlungen wurden zuständigkeitshalber an das Ordnungsamt übergeben. Zudem ahndeten die Polizisten im Umfeld 50 festgestellte Parkverstöße.

Symbolbild: Da sich die Hochzeitsgäste nicht an die gebotenen Corona-Auflagen hielten, musste die Hochzeitsfeier frühzeitig beendet werden. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare