Verprügelt und eingesperrt – Spezialkräfte befreien Frau in Bremen-Huchting

30. 07. 2020 um 15:57:29 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Wie die Polizei mitteilte, mussten Sicherheitskräfte am Mittwochmorgen, 29. Juli, eine 26-jährige Frau befreien. Ihr Mann hatte sie verprügelt, eingesperrt und damit gedroht ihre Familie zu töten. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Der 31-Jährige hatte die Beziehung offenbar vor einigen Wochen beendet und forderte eine Aussprache in seiner Wohnung in der Straße “Roggenkamp” in Bremen-Huchting. Die 26-Jährige fuhr deshalb am Dienstagabend zu ihm. Im Verlaufe des Gesprächs wurde der Mann nach ersten Erkenntnissen aggressiv, schlug auf die Frau ein und zwang sie, bei ihm in der Wohnung zu bleiben. Außerdem drohte er, ihre Familie am nächsten Tag töten zu wollen. In der Nacht meldete sie sich per WhatsApp bei einer Freundin, die am Morgen die Polizei anrief. Umgehend wurden Spezialkräfte alarmiert, welche die Frau gegen 9.30 Uhr aus der Wohnung befreiten. Der 31-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird nun wegen Freiheitsberaubung, Bedrohung, Nötigung und gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen wurde ein Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr erlassen.

Symbolbild: Spezialkräfte mussten am Mittwochmorgen eine 26-Jährige aus der Wohnung ihres Ex-Freundes in Bremen-Huchting befreien.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare