Verkehrsunfall in Findorff – 10-Jähriger mit schweren Verletzungen im Krankenhaus

23. 05. 2018 um 11:56:20 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Nachmittag, 22. Mai, wurde in Findorff ein Junge schwer verletzt. Beim Überqueren einer Straße erfasste ein Auto den 10-Jährigen und schleuderte diesen zu Boden. Nach der Erstbehandlung wurde er in eine Kinderklinik eingeliefert.
 
Gegen 16:40 Uhr wollte der Junge die Eickedorfer Straße in Findorff überqueren, dabei missachtete er jedoch die rote Fußgängerampel. Ohne auf den Verkehr zu achten, lief der Kleine auf die Straße, direkt vor das Auto eines 51-Jährigen Mannes. Trotz Bremsung konnte der Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden, das Kind prallte auf die Motorhaube und wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert.
 
Dabei erlitt das Unfallopfer zahlreiche Verletzungen am Körper, nach einer Erstbehandlung vor Ort wurde er zu intensivmedizinischen Untersuchungen in eine Klinik gebracht. Die Polizei weist daraufhin, dass Eltern ihre Kinder schon von klein auf die Gefahren im Straßenverkehr erklären und ihnen das richtige Verhalten beibringen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare