Verkehrskontrolle mit Folgen – 27-jähriger Dealer festgenommen

19. 10. 2018 um 09:54:03 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Am Mittwochmorgen, 17. Oktober, brachte eine routinemäßige Verkehrskontrolle in Vegesack zahlreiche Drogen ans Tageslicht. Zuvor wurde ein 27-Jähriger in der Lindenstraße durch die Beamten gestoppt und verhielt sich sehr nervös. Die Polizisten folgten ihrem Bauchgefühl und gingen der Sache nach.
 
Gegen 09:20 Uhr wurde der 27-Jährige aus dem Verkehr gezogen. Den Beamten fiel direkt auf, dass der Mann äußerst nervös wirkte und deutliche Ausfallerscheinungen aufwies. Die Beamten vertrauten ihrem Bauchgefühl und führten einen Drogenschnelltest durch. Dieser verlief positiv und der Polizeispürhund Crawford wurde auf das Auto des Mannes losgelassen.
 
Crawford wurde auch direkt fündig: Im Fahrzeug waren mehrere Verkaufseinheiten Marihuana, Kokain und weitere synthetische Drogen verteilt und versteckt. Mittlerweile wurde der Fahrer mit zur Wache genommen, dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Staatsanwaltschaft Bremen reichte die Beweislast aus, um eine Durchsuchung der Wohnung des Mannes durchzuführen.
 
Dort fanden die Einsatzkräfte weitere Drogen und Waffen. Gleichzeitig stellte sich heraus, dass der 27-Jährige auch keine gültige Fahrerlaubnis besaß. Die weiteren Ermittlungen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare