Verkehrsinfarkt auf der A1 – Kilometerlanger Stau durch Großbaustelle

29. 05. 2018 um 10:12:08 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Mittag, 28. Mai, ging auf der A1 rund um Bremen nichts mehr. Zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und dem Bremer Kreuz, sowie auf den Umleitungsstrecken kam es zu kilometerlangen Staus, Autofahrer mussten viel Geduld aufbringen.
 
Viele Bremer Autofahrer versuchen schon länger die A1 zu meiden. Seit Monaten ist die Autobahn überlastet, gestern ging mal wieder gar nichts. Grund hierfür sind weitere Arbeiten an der Großbaustelle auf der Strecke. Zeitweise mussten drei Fahrspuren auf eine verengt werden, das sorgte für einen Verkehrsinfarkt rund um die Hansestadt.
 
Autofahrer mussten daher bei den heißen Temperaturen am gestrigen Montag viel Geduld aufbringen. Eine Besserung der Lage auf der A1 ist noch nicht in Sicht.
 
Foto: NonstopNews





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare