Verfolgungsjagd in Schwachhausen – Räuber bedroht 51-Jährigen mit einem Hammer

02. 05. 2018 um 12:37:40 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern, 1. Mai, kam es in Schwachhausen zu einer filmreifen Verfolgungsjagd in der Großgörschenstraße. Nach einem missglückten Autoaufbruch flüchtete ein 32-Jähriger Räuber durch verschiedene Gärten, dort konnte er mit Hilfe der Anwohner durch die Polizei festgenommen werden.
 
Um die Mittagszeit machte sich der 32-Jährige an einem Kleinbus in der Großgörschenstraße zu schaffen, er versuchte hierbei das Auto aufzubrechen. Dabei wurde er jedoch von den Geschwistern des Autobesitzers beobachtete. Der 51-jährige Bruder des Besitzers ging daraufhin auf den Räuber zu und sprach diesen an. Als der 32-Jährige als Reaktion darauf flüchten wollte, stellte sich der Bruder in den Weg.
 
Diese Aktion missfiel dem Räuber jedoch sehr, er zückte seinen Hammer und bedrohte den 51-Jährigen. Daraufhin gab der Bedrohte den Weg frei. Bevor die alarmierten Einsatzkräfte den Täter fassen konnten, setzte dieser zur Flucht an. Durch die Gärten des Viertels versuchte der Mann zu entkommen, am Ende jedoch vergebens. Anwohner des Quartiers öffneten den Polizisten verschiedene Gärten und Türen und gaben den Beamten entscheidende Hinweise zum Verbleib des Täters. Dadurch konnte der 32-Jährige nach relativ kurzer Zeit gefasst werden. Die Ermittlungen dauern an.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare