Verdächtiger nach Messerstecherei festgenommen – Opfer schwer verletzt

02. 01. 2019 um 12:30:31 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Mit Spezialkräften konnte die Bremer Polizei Montag, 31. Dezember, einen 21-Jährigen festnehmen, der verdächtigt wird, einen 22 Jahre alten Mann mit Messerstichen schwer verletzt zu haben. Die Tat ereignete sich Sonntag gegen 5 Uhr auf der Düsseldorfer Straße.
 
Der mutmaßliche Täter und sein Opfer befanden sich an einer Haltestelle, wo sie kurz zuvor eine Straßenbahn verlassen hatten. Draußen begannen sie einen verbalen Streit. Daraus entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Der Tatverdächtige soll sein Opfer im Verlauf des Streits mit einem Messer mehrfach gestochen haben. Lebensgefahr besteht mittlerweile nicht mehr für das Opfer, dass medizinisch behandelt wurde.
 

Persönliches Motiv vermutet

Der Verdächtige floh vom Tatort. Nach einer umfangreichen Ermittlung und einer sofortigen Fahndung konnten Spezialeinsatzkräfte den 21-Jährigen in Bremen-Osterholz festnehmen. Da sich beide Männer bereits vor der Tat kannten, wird das Tatmotiv im persönlichen Bereich vermutet.
 
Ein Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bremen gestern einen Untersuchungshaftbefehl. Daraufhin kam der Verdächtige in die JVA Bremen.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare