Verdächtiger Brief im Jugendzentrum löst Großeinsatz aus

08. 07. 2021 um 08:51:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Ein Mitarbeiter des Jugendzentrums in der Friesenstraße öffnete gestern gegen 13:30 Uhr eine Briefsendung aus der eine pulverartige Substanz herausrieselte. Er griff zum Telefon, wählte die 110 und löste damit einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr im Steintor aus.

Spezialisten der Bundespolizei und der Feuerwehr untersuchten den Umschlag und stellten fest, dass es sich um keine gefährliche Substanz handelt – der Inhalt des beiliegenden Schreibens ist derzeit noch Gegenstand laufender Ermittlungen. Während des Einsatzes kam es in der Straße Vor dem Steintor zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Symbolbild: Post mit Pulver im Couvert ist stets verdächtig. Bildquelle: Andrey Popov / Fotolia




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare