Unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer raste vor Fahrzeugkontrolle davon

18. 07. 2017 um 10:07:02 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Abend, 18. Juli, flüchtete ein 21-jähriger Autofahrer vor der Polizei quer durch Schwachhausen und Horn-Lehe, nachdem er einer Fahrzeugkontrolle unterzogen werden sollte. In der Villacher Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zum Stehen. Gegen den Fahrer wird ermittelt. Er stand unter Drogeneinfluss und führte im Kofferraum gestohlene Kennzeichen bei sich.
 
Um 20:30 Uhr fiel der Mann in seiner Mercedes E-Klasse einer Streifenwagenbesatzung auf, da er mit offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr und die Vorfahrtsregelung missachtete. Als die Polizisten ihn zum Anhalten aufforderten, flüchtete der Mann in Richtung Schwachhauser Ring. Mit hohem Tempo raste der Flüchtende über die Kuhlenkampffallee, die Parkallee, die Universitätsallee bis in die Villacher Straße. Dort verlor er in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen ein Brückengeländer. Auf seiner Flucht überfuhr er diverse rote Ampeln. Die Einsatzkräfte der Polizei waren schnell vor Ort und konnten ihn wenige Meter von der Unfallstelle entfernt stellen.
 

Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer

Die Polizei leitete gegen den Mann mehrere Ermittlungsverfahren ein. Unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Führen eines Kfz unter Einfluss berauschender Mittel.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare