Unfall auf dem Breitenweg sorgt für morgendliches Verkehrschaos

08. 07. 2020 um 12:48:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Im morgendlichen Berufsverkehr gegen 8.15 Uhr ereignete sich am Dienstag, 8. Juli, ein Verkehrsunfall auf dem Breitenweg in der Nähe des Bremer Hauptbahnhofs. Der Unfallverursache hatte offensichtlich die Kontrolle über seinen Wagen verloren und von der Straße abgekommen. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Ersten Angaben zufolge soll wohl ein Krankheitsfall dazu geführt haben, dass der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Was genau geschehen war, ist aber noch unklar. Bekannt ist bisher nur, dass der Fahrer auf dem Breitenweg unterwegs war und dann plötzlich nach der Querung einer Kreuzung links von der Fahrbahn abkam, mehrere Fahrradständer umriss und schließlich an einem Schild zum Stehen kam. Rettungskräfte befreiten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Aufgrund des Vorfalls wurde der Bereich zeitweise gesperrt und es kam zu erheblichen Verzögerungen im Berufsverkehr rund um den Hauptbahnhof.

Bild: Nachdem der Fahrer von der Fahrbahn abgekommen war, fuhr er einige Fahrradständer um und kam an einem Schildpfosten zum Stehen. Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare