Überfall auf 78-Jährige: Gebrochener Arm nach Handtaschen-Diebstahl

04. 04. 2019 um 16:44:24 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Gestern Nachmittag, 3. April, wurde in Osterholz eine 78-Jährige von einem Unbekannten überfallen und verletzt. Der Täter griff die Frau von hinten an, riss sie zu Boden und flüchtete anschließend mit der Handtasche der Frau.
 
Gegen 15:30 Uhr stieg die 78-Jährige am Hauptbahnhof in die Straßenbahnlinie 1 und stieg an der Haltestelle Ellenbrokstraße aus, anschließend ging sie die Luganer Straße entlang. Plötzlich näherte sich von hinten ein unbekannter Mann und riss an den Trageriemen der Handtasche der älteren Dame. Durch diese Wucht stürzte die Frau zu Boden, der Täter nutzte die hilflose Lage der 78-Jährigen aus und flüchtete mit der Handtasche.
 
Passanten fanden die Frau zwischen zwei Autos am Tatort liegend auf und alarmierten Rettungskräfte. Die Beklaute wurde in das Klinikum Bremen-Ost gebracht und stationär aufgenommen. Durch den Sturz erlitt sie einen Armbruch und Schürfwunden an der Schläfe. Die Geldbörse wurde wenig später auf einem Gehweg in der Nähe des Tatorts gefunden, die Handtasche lag im Gebüsch daneben. Offenbar entwendete der Täter „nur“ das Bargeld.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare