Über 1.000 PCR-Tests an vier Bremer Schulen – Zwölf Proben fallen positiv aus

07. 12. 2020 um 12:11:37 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Um einen besseren Überblick über das Infektionsgeschehen zu bekommen hat die Bildungssenatorin PCR-Tests an vier Bremer Schulen veranlasst. Von 1.359 Proben fielen 12 positiv aus.

Die freiwilligen Tests wurden in der vergangenen Woche an der Grundschule Humannstraße (Gröpelingen), Grundschule Andernacher Straße (Tenever), Oberschule Schaumburger Straße (Östliche Vorstadt) sowie dem Gymnasium Vegesack durchgeführt. Insgesamt wurden 1.359 Proben genommen. Davon fielen 12 positiv aus. Das entspricht einem Prozentsatz von 0,88. Bei den positiven Ergebnissen handelt es sich nach Angaben der Bildungsbehörde ausschließlich um Schülerinnen und Schüler. Bei Lehrkräften fielen die Tests alle negativ aus.

Die Ergebnisse im Überblick

Grundschule Andernacher Straße (244 Schülerinnen und Schüler/ 62 Lehrkräfte)
202 Proben, davon zwei positiv.

Grundschule Humannstraße (261 Schülerinnen und Schüler/ 36 Lehrkräfte)
140 Proben, davon eine positiv

Oberschule Schaumburger Straße (574 Schülerinnen und Schüler/ 69 Lehrkräfte)
404 Proben, davon drei positiv

Gymnasium Vegesack (947 Schülerinnen und Schüler/ 110 Lehrkräfte)
 613 Proben, davon sechs positiv

Verkürzte Quarantäne durch Schnelltest

Neben den PCR-Tests, die fortgeführt werden, können sich Schüler, die aufgrund einer Infektion in ihrer Kohorte in Quarantäne müssen, einem Schnelltests unterziehen. Durch einen negativen Schnelltest können die Schüler ihre Quarantäne so auf die Dauer von mindestens fünf Tagen verkürzen. Die entsprechenden Schnelltest-Möglichkeiten werden kostenfrei über die Senatorin für Kinder und Bildung vom medizinischen Fachpersonal des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) nach Anmeldung angeboten. Täglich sind bis zu 500 Schnelltestungen möglich, in der vergangenen Woche haben insgesamt 320 Schülerinnen und Schüler den Schnelltest genutzt.

Die kostenlosen PCR-Testungen von Beschäftigten an Schulen und Kitas werden weiter von der Senatorin für Kinder und Bildung ermöglicht. Insgesamt 150 Beschäftigte aus Schulen und Kitas haben sich in der vergangenen Woche testen lassen.

Symbolbild: Um ein besseres Bild vom Infektionsgeschehen an Schulen zu bekommen, wurden in der vergangenen Woche 1.359 PCR-Tests an Schulen gemacht. 12 Proben fielen positiv aus. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare