„Twittergewitter“ bei der Feuerwehr Bremen – Bundesweite Medienaktion der Berufsfeuerwehren

01. 02. 2019 um 13:36:16 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Der 11. Februar ist noch zehn Tage entfernt, dennoch gibt es bereits eine „Wetterprognose“ für die Feuerwehr Bremen: „Twittergewitter“. Den ganzen Tag über werden die Rettungskräfte auf Twitter aktiv sein und den Lesern einen Einblick in den Alltag einer Berufsfeuerwehr liefern.
 
„Die gemeinsame Aktion soll auf die Arbeit der Berufsfeuerwehren und den Nutzen des Notrufs hinweisen“, so Karl-Heinz Knorr, der Leiter der Feuerwehr Bremen. Von morgens 08:00 Uhr bis abends 20:00 Uhr können Interessierte unter dem Hashtag #Bremen112 auf Twitter den „ganz normalen Alltag“ der Feuerwehrleute in Bremen verfolgen.
 
Auf Twitter ist die Feuerwehr Bremen unter @FeuerwehrHB bekannt, am Vormittag sollen Statistiken und Darstellungen rund um die Berufsfeuerwachen gepostet werden, später wird der Schwerpunkt auf Notrufe gelegt. Neben dem Einblick in die Feuerwehrarbeit, soll der Tag gleichzeitig genutzt werden um mehrere Stellenausschreibungen zu posten.
 
Um die Beiträge auf Twitter lesen zu können müssen Sie nicht angemeldet sein.
 
Foto: Feuerwehr Bremen





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare