Trio wirft Gullydeckel in den Wallanlagen – Obdachloser Rollstuhlfahrer wird am Kopf verletzt

07. 08. 2020 um 16:14:33 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Auf ein Zelt in den Wallanlagen im Stadtteil Mitte schmissen heute (7. August) gegen 4 Uhr drei bislang noch unbekannte Männer einen Gullydeckel. Dadurch verletzte sich der Camper, bei dem es sich um einen obdachlosen Rollstuhlfahrer handelte, am Kopf. Im Anschluss ergriffen die Täter auf E-Scootern die Flucht. Zur Aufklärung des Falls ist die Polizei auf die Mithilfe von Zeugen angewiesen.
 
Zusammen mit einem weiteren Mann schlug der 42 Jahre alte obdachlose Rollstuhlfahrer in den Wallanlagen auf Höhe der Mühle sein Nachtlager auf. Durch laute Stimmen wurde er zur Tatzeit geweckt und bemerkte, wie sich drei Männer seinem Zelt näherten, plötzlich einen Schachtdeckel auf die Plane warfen und ihn dabei trafen. Obendrein beschmierte das Trio das Zelt mit Farbe. Anschließend sollen die Angreifer auf E-Scootern in Richtung Hauptbahnhof geflüchtet sein.
 

Ambulante Behandlung war nötig

Von einer Rettungswagenbesatzung musste der 42-jährige Mann ambulant behandelt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 3623888 entgegen.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare