Trio versucht in Findorff einen Hundehalter auszurauben – Mann und Hund können die Täter verjagen

16. 03. 2021 um 13:17:07 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Erlebnis Bremerhaven GmbH

Drei bislang noch unbekannte Täter überfielen gestern, 15. März, gegen 5.40 Uhr einen Mann, der seinen Hund ausführte, in der Augsburger Straße im Ortsteil Regensburger Straße des Stadtteils Findorff. Es gelang Mensch und Tier, die Räuber in die Flucht zu schlagen. Zu Diebesgut kamen die Täter nicht. Leicht wurde der Mann verletzt. Von der Polizei wird momentan nach Zeugen gesucht.
 
Mit seinem Hund ging ein 38 Jahre alter Bremer am frühen Morgen in der Augsburger Straße spazieren. Auf Höhe der Münchener Straße wurde er plötzlich hinterrücks von drei Unbekannten angegriffen und ging zu Boden. Der Angegriffene verletzte sich durch den Sturz leicht an der Hand. Als ein Täter in seine Hosentasche greifen wollte, setzte sich der 38-Jährige zur Wehr und trat nach dem Räuber.
 

Bellen des Hundes ließ die Angreifer Reißaus nehmen

Zusätzlich verteidigte der Hund sein Herrchen und verbellte das Trio erfolgreich vom Tatort. Die Polizei sucht Zeugen. Laut vorliegender Täterbeschreibung sollen diese etwa 20 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und bei der Tat dunkel gekleidet gewesen sein. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst jederzeit unter (0421) 362-3888 entgegen.




Werbung
KX Personal GmbH
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Finanzbuchhaltung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare