Trickbetrüger erleichtern Ehepaar um Schmuck – Haushaltshilfe verhindert zweiten Betrug

19. 09. 2019 um 14:03:17 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

In der Neustadt und Blumenthal waren an diesem Dienstag, 17. September, und gestern Trickbetrüger unterwegs. In einem Fall gelang es ihnen, ein Ehepaar reinzulegen. Im zweiten Fall wurde die Tour durch eine Haushaltshilfe vereitelt.
 
Dienstagnachmittag klingelte ein Unbekannter an der Tür eines Ehepaares (85 und 88 Jahre alt) in der Eggestedter Straße. Der Mann sagte, dass er gern Äpfel aus dem Garten der Eheleute pflücken wolle. Ohne eine Antwort abzuwarten, ging er in den Garten. Während das Paar abgelenkt war, drang ein Komplize durch die offene Eingangstür in die Wohnung ein. Dort stahl er Schmuck und Bargeld. Das Duo entkam.
 

Falscher Wasserwerker blitzt ab

Der zweite Vorfall ereignete sich gestern am Vormittag. In der Hohentorsheerstraße gab sich ein Fremder gegenüber einer 84-Jährigen an der Gegensprechanlage als Mitarbeiter des Bauamtes aus. Er behauptete, er müsse das Wasser abstellen. Die Frau öffnete ihm die Haustür.
 
Eine anwesende Haushaltshilfe fand das Vorgehen seltsam. Sie wollte im Treppenhaus erst prüfen, ob der Mann tatsächlich vom Bauamt kam. Daraufhin ergriff der Fremde die Flucht in Richtung Neuenlander Straße.
 

Täter 30 bis 35 Jahre alt

Der Betrüger in Blumenthal soll gut 35 Jahre alt und 1,7 Meter groß sein. Er hat eine schlanke Statur und dunkle, kurze Haare. Er sprach Deutsch mit Akzent und hatte dunkle Kleidung an.
 
Der Bauamt-Betrüger ist vermutlich 30 Jahre alt. Er hat eine kräftige Statur und kommt auf 180 bis 185 Zentimeter Größe. Er sprach fließend Deutsch. Er trug eine dunkelblaue Schiebermütze, eine Jacke (beide dunkelblau) und einen dunklen Aktenordner.
 

Polizei nimmt Hinweise entgegen

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei unter (0421) 362 3888 entgegen.
 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare