Trauer im Zoo am Meer in Bremerhaven: Eisbärenbabys sterben kurz nach der Geburt

07. 12. 2018 um 13:06:13 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Traurige Nachrichten hat heute, 7. Dezember, der Zoo am Meer in Bremerhaven zu vermelden: Am gestrigen Nikolaustag brachte der Eisbärin Valeska zwei Jungtiere zur Welt, beide verstarben. Eines wurde tot geboren, das andere verstarb kurz nach der Geburt.
 
Gestern Mittag konnten die Tierpfleger des Zoo am Meer per Videoüberwachung beobachten, wie die Eisbärin Valeska ein männliches Jungtier zur Welt brachte. Nachdem das Baby im Nebenraum der Wurfhöhle das Licht der Welt erblickte, wurde es von der Mutter in die Wurfhöhle getragen, dabei schrie das Jungtier und war augenscheinlich munter.
 
Gut sechs Stunden später brachte Valeska das zweite Jungtier zur Welt, dieses war jedoch bereits schon verstorben. Auch das erste Eisbärenbaby wurde nicht mehr lebend gesehen. Nachdem die Mutter am nächsten Morgen von den Jungtieren abgetrennt werden konnte, konnten die verstorbenen Jungtiere herausgenommen werden. Sie werden aktuell von der Tierärztlichen Hochschule Hannover sektioniert, die Untersuchung soll Todesursache aufklären.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare