Totschlag und Schwangerschaftsabbruch – Angeklagter will sich nicht äußern

14. 07. 2017 um 15:55:28 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

Heute, 14. Juli, ist um 9.15 Uhr die Hauptverhandlung gegen einen türkischen Mann, der wegen Totschlag und Schwangerschaftsabbruch im besonders schweren Fall angeklagt ist, im Landgericht Bremen eröffnet worden. Sein Gesicht bedeckte der mutmaßliche Täter mit einer Mappe. Sein vorgeladener Vater ist nicht zum Verhandlungsauftakt erschienen. Die Frage, ob er sich in der Verhandlung zu den Vorwürfen äußern möchte, verneinte der Angeklagte. Mit einem Urteil kann Anfang November gerechnet werden.

Im Video sind Eindrücke vom Verhandlungstag im Landgericht Bremen und ein Interview mit dem Pressesprecher des Landgerichts Holger Schröder zu sehen:

Foto oben: Bremennews im Gerichtssaal des Landgericht Bremens (v.l.) Dolmegerin des Landgerichts, der mutmaßliche Täter, der Anwalt des mutmaßlichen Täters.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare