Tödlicher Betriebsunfall – Bauarbeiter werden unter Betonmauer begraben

20. 08. 2020 um 10:57:04 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Auf einem Baustellengelände in der Konsul-Smidt-Straße kam es am Mittwochnachmittag, 19. August, zu einem tödlichen Betriebsunfall. Ein 44-Jähriger starb, ein 55-Jähriger überlebte mit schweren Verletzungen.

Wie die Polizei mitteilt, hatten die beiden Bauarbeiter (44 und 55 Jahre alt) an einer etwa drei Meter hohen Betonmauer gearbeitet, als diese aus bislang ungeklärter Ursache auf die Männer stürzte und diese unter sich begrub. Einige Kollegen fanden die Männer und verständigten sofort die Rettungskräfte.

44-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Mithilfe eines Krans konnte die Mauer angehoben und die beiden schwer verletzten Männer befreit werden. Nach einer Erstversorgung wurden sie zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Der 44-Jährige starb trotz Notoperation aufgrund seiner schweren Verletzungen. Polizei und Gewerbeaufsicht haben die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Symbolbild: Trotz einer Notoperation erlag der 44-jährige Bauarbeiten seinen Verletzungen. Bildquelle: Fotolia.

 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare