Taxi-Überfall in Schwachhausen – Räuber bedrohen Fahrer mit Schusswaffe

31. 05. 2018 um 17:35:01 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung

In den späten Abendstunden des vergangenen Dienstags, 29. Mai, kam es im Geteviertel zu einem Überfall auf ein Taxi. Der Unbekannte bedrohte den Taxi-Führer mit einer Schusswaffe, flüchtete jedoch ohne Beute. Nicht der erste Zwischenfall dieser Art im Mai.
 
Gegen 22:35 Uhr stieg der Räuber im Bereich des Bahnhofvorplatzes in das Taxi ein. Er nannte dem 52-jährigen Fahrer die Wörther Straße als Ziel. Als das Taxi am Zielort ankam, bedrohte der Unbekannte den Taxifahrer mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Tageseinnahmen. Der Taxifahrer konnte dabei jedoch schnell davon fahren, der Täter flüchtete ohne Beute.
 
Der Räuber war zwischen 25 und 27 Jahren alt und etwa 1,80 Meter groß. Er hatte einen dunklem Teint und eine normale Statur. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Regenjacke und eine dunkle Umhängetasche.
 
Bereits am 19. Mai ereignete sich ein ähnlicher Fall. Auch hier stieg ein Unbekannter in den Abendstunden in ein Taxi und wollte zur Wörther Straße. Dort angekommen bedrohte er den 44-Jährigen mit einer Schusswaffe, sein Komplize wartete bereits am Zielort. Sie klauten die Geldbörse des Fahrers und flüchteten. Hier waren die beiden Täter zwischen 30 und 35 Jahre alt, hatten einen dunklen Teint und einen Drei-Tage-Bart.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare