„Tatort Kippe“ – Gemeinsame Kampagne gegen Zigarettenstummel

27. 08. 2020 um 14:39:05 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Gemeinsam starten die Bremer Stadtreinigung (DBS), die BSAG, das Übersee-Museum, die Deutsche Bahn, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Bremen, die Initiative „Clean up your City – Bremen“ und der Bremer Senat eine Aktionswoche gegen achtlos weggeworfene Zigarettenkippen. Unter dem Motto „Tatort Kippe“ werden die Stummel mit weißer Kreide umrandet und anschließend aufgesammelt.

Weggeworfene Zigarettenstummel auf dem Boden sind für uns mittlerweile so alltäglich, dass wir sie gar nicht mehr so richtig wahrnehmen. Die gemeinsame Aktion von „Clean up your City“, BUND Bremen und Students for Future will das ändern. Am 27. August, ab 17 Uhr sollen deshalb auf dem Bahnhofsvorplatz alle am Boden liegenden Kippenstummel mit weißer Kreide eingekreist und anschließend entsorgt werden.

Taschenaschenbecher für alle

Die Aktion ist angesiedelt in einer gemeinsamen Kampagne unter dem Namen „Tatort Kippe“, die vom Bremer Senat, der Stadtreinigung, der BSAG, der Deutschen Bahn, der Initiative “Clean Up Your City” und dem Übersee-Museum ins Leben gerufen wurde. Die Kampagne soll mit Plakaten und weiteren Aktionen auf die Umweltschädlichkeit von Zigarettenstummeln aufmerksam machen.

Gleichzeitig zur Aufsammelaktion am 27. August, sollen außerdem Taschenaschenbecher verteilt werden, sodass man seine Stummel sammeln und dann zuhause oder am nächsten Mülleimer entsorgen kann. Noch dazu montiert die Bremer Stadtreimnigung zehn sogenannte „Abstimm-Aschenbecher“, die sogenannten ” “Kippster”. Wie bei einem Quiz sollen die Bremer ihre Zigarettenstummel dann in einem von zwei Aschenbechern entsorgen, die jeweils für eine Antwortmöglichkeit stehen. Etwa bei der Frage: „Was gilt als typisches Bremer Gericht – Grünkohl oder Knipp.

Bild: Mit der gemeinsamen Kampagne sollen Menschen über die Umweltschädlichkeit von weggeworfenen Zigarettenstummeln aufmerksam gemacht werden. Bildquelle: Fotolia.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare