swb erzielt Überschuss – erstmals seit zwei Jahren –

12. 05. 2017 um 17:51:58 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

2016 konnte die swb einen satten Gewinn von 41 Millionen Euro einstreichen. In den Jahren zuvor musste der Bremer Energieversorger jeweils Verluste hinnehmen. Die Rückkehr in die Gewinnzone führt der swb-Vorstandsvorsitzende vor allem auf die Neuordnung der betrieblichen Altersvorsorge zurück.
 
Der Bremer Energieversorger swb kann seinen Anlegern für das Jahr 2016 endlich wieder eine Dividende zahlen. In den Jahren zuvor mussten die Aktionäre eine Durststrecke hinnehmen. So wies die Bilanz der EWE-Tochter 2015 noch ein Minus von 4,4 Millionen Euro auf. Im jüngst veröffentlichten Jahresbericht wurde jedoch Erfreuliches deutlich: Die swb erzielte 2016 einen Überschuss von 41 Millionen Euro.
 
Dr. Torsten Köhne, Vorstandsvorsitzender der swb, führt für die Rückkehr in die Gewinnzone folgenden Grund an: „Ausschlaggebend für das Jahresergebnis ist der einmalige Sondereffekt aus der Neuordnung unserer betrieblichen Altersversorgung.“ Doch auch für die Zukunft gibt es Anlass zur Hoffnung, dass die swb schwarze Zahlen schreibt. Der swb-Manager Köhne verkündet: „Die Dynamik in der Energiewirtschaft ist ungebrochen.“ Begegnet werden soll dieser Entwicklung mit solidem Wirtschaften und kreativem Geschäftssinn.
 
Dr. Torsten Köhne kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare