swb CREA und die Firma Gewi regenerative Energien gehen künftig gemeinsame Wege

23. 06. 2017 um 12:46:48 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

swb CREA ist innerhalb der swb-Gruppe für sämtliche Aktivitäten zur regenerativen Energieerzeugung aus Wind, Biomasse, Wasserkraft und Sonnenenergie zuständig. Gestern, 21. Juni, hat die swb-Tochtergesellschaft die Gewi-Gruppe erworben, um die Strategie zum Ausbau der erneuerbaren Energien fortzusetzen und ihr Engagement zu erhöhen.
 
Die Gewi regenerative Energien mit Sitz in Husum ist von Winfried Gerold vor rund 20 Jahren gegründet worden und hat zahlreiche Windparks errichtet. Dabei decken die Leistungen des Unternehmens die gesamte Wertschöpfungskette von der Flächensicherung, der Planung und Entwicklung, der Errichtung bis zum Betrieb ab. „Mit dem Erwerb der Gewi Unternehmensgruppe gehen wir einen entscheidenden Schritt zur Umsetzung unserer Ausbaustrategie im Bereich Onshore Wind“, sagt Geschäftsführer der swb CREA GmbH, Stefan Weber.
 

„Wir sind überzeugt von der Zukunft der Windenergie“

Aus Sicht der Gewi Unternehmensgruppe ist swb CREA der ideale Partner: „Ich freue mich auf meine neue Rolle als Beirat, um meine Erfahrungen und Expertise im Sinne einer erfolgreichen Fortführung und Entwicklung der Gewi-Aktivitäten auch zukünftig weiterhin einbringen zu können, sagt der bisherige Eigentümer, Winfried Gerold. Der Vorstandsvorsitzende der swb AG, Thorsten Köhne, äußert sich wie folgt: „Wir sind überzeugt von der Zukunft der Windenergie und suchen weiter nach Kooperationspartnern im Bereich Onshore Wind, um Kompetenzen zu bündeln und gemeinsam die Effizienzpotenziale in Entwicklung, Bau und Betrieb zu realisieren.“
 
Foto oben: Winfried Gerold (Geschäftsführer und Inhaber Gewi regenerative Energien)(2.v.l.) unterzeichnet den Verkauf an swb CREA mit (v.l.)Christoph Kolpatzik (Bereichsleiter Recht und Liegenschaften swb AG), Stefan Weber (Geschäftsführer swb CREA) und Michael Erler (Offshore Management Ressources).
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare