„Stunde der Wintervögel“ – NABU Bremen ruft alle zum Mitmachen auf

06. 01. 2021 um 11:54:42 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Damit der Naturschutzbund (NABU) einen groben Überblick über die Anzahl bestimmter Vögel in Deutschland erhält, veranstaltet er einmal jährlich eine deutschlandweite Vogel-Zählaktion, bei der jeder mitmachen kann. Der Naturschutzbund Bremen ruft auch alle Bremerinnen und Bremer dazu auf, sich in diesem Jahr wieder zu beteiligen.

Vom 8. bis 10. Januar 2021 findet die deutschlandweite Zählaktion „Stunde der Wintervögel“ zum elften Mal statt. Im Mittelpunkt der Aktion stehen vertraute und oft weit verbreitete Vogelarten wie Meisen, Finken, Rotkehlchen und Spatzen. Mit der bundesweiten Aktion sollen Veränderungen in der Vogelwelt festgestellt werden.

So kann man mitmachen

Mitmachen ist ganz einfach: An einem der Tage suchen Sie sich einen Platz in der Stadt, wo Sie die Vögel gut beobachten können. Das kann am eigenen Fenster sein, an der Vogelfutterstation im Garten oder im Stadtpark. Notieren Sie dann binnen einer Stunde jeweils die höchste Anzahl der Vögel, die sie gleichzeitig beobachtet haben (das vermeidet Doppelzählungen). Diese können dann HIER in ein Online-Meldeformular eingetragen werden. Alternativ können die Daten auch per HandyApp eingetragen werden. Dazu lädt man sich einfach die NABU-App namens „Vogelwelt“ herunter. Dort findet man auch zu jeder Vogelart ein Bild und viele interessante Infos. Dadurch lassen sich die Vogelarten noch besser erkennen und unterscheiden. Alternativ dazu gibt es auch auf der Nabu-Webseite ein Vogelarten-Lexikon. Natürlich können die gezählten Vogelarten auch per Post gemeldet worden. Entsprechende Infos finden sich ebenfalls auf der Webseite.

Interaktive Karte im Netz zeigt die Entwicklung

Alle gezählten Vögel werden in eine interaktiven Karte im Internet übernommen, sodass die Anzahl der gezählten Vögel eingesehen werden kann. In einem Menü kann man zwischen den Vogelarten auswählen. Auch die Entwicklungen über verschiedene Jahre hinweg können angezeigt werden.

Weitere Infos zur Aktion gibt es HIER.

Zum Online-Vogellexikon geht es HIER.

Wer sich vorab schon eine Futterstation einrichten will, findet alle Infos HIER.

Zur interaktiven Karten geht’s HIER.

Symbolbild: Aufmerksame Beobachter gesucht! Zur “Stunde der Wintervögel” können alle Mitmachen. Bildquelle: NABU / Sebastian Hennigs.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare