Studentenwohnheim „Emmy“ feiert Richtfest – 380 Wohnplätze für Studierende

22. 03. 2021 um 13:03:06 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Freude am Campus der Universität Bremen: Am heutigen 22. März fand das Richtfest des Studentenwohnheims „Emmy“ statt. 380 Wohnplätze für Studierende entstehen dort. Aufgrund der geltenden Hygienevorschriften war die Veranstaltung jedoch auf wenige Personen und inhaltlich auf den Richtspruch sowie eine anschließende Besichtigung begrenzt.

Trotz zweiwöchiger witterungsbedingter Bauunterbrechung im Februar, liege der Bau des Wohnheims trotzdem noch im Zeitplan, erklärt Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen. „Wir sind zuversichtlich, dass die Studierenden wie geplant im Sommersemester des kommenden Jahres einziehen können und wir damit einem erheblichen Teil der Studierenden auf unserer Warteliste einen bezahlbaren Wohnplatz anbieten können“, so Kieschnick. „Es freut uns, dass wir nach nur etwas über einem Jahr Bauzeit heute hier stehen und, wenn auch in äußerst kleinem Kreis, das Richtfest unserer neusten Wohnanlage begehen können.“

Knapp 20 Prozent mehr Wohnraum für Studierende

Bisher verfügt das Studierendenwerk Bremen über 11 Wohnanlagen mit 1.904 Plätzen in Bremen und eine Wohnanlage mit 106 Plätzen in Bremerhaven. Hinzu kommen in Bremen 66 Plätze beim Kooperationsprojekt Ellener Hof mit der Bremer Heimstiftung sowie in Bremerhaven 26 Plätze beim Kooperationsprojekt #H34 mit der STÄWOG. Die 380 neuen Wohnplätze steigern das Wohnangebot für Studierende somit um knapp 20 Prozent. „Der Bau einer solchen Wohnanlage ist etwas Besonderes für uns und stellt auch finanziell einen enormen Kraftakt dar, den es in der bald 50-jährigen Geschichte des Studierendenwerks noch nicht gegeben hat. Trotz erheblicher Eigenleistungen wäre dies ohne die Unterstützung der Senatorin für Wissenschaft und Häfen nicht möglich gewesen, wofür wir uns im Sinne der Studierenden ausdrücklich bedanken“, so Kieschnick. Die Senatorin für Wissenschaft und Häfen unterstützt das Bauprojekt mit 11,5  Mio. Euro. Bei insgesamt veranschlagten Baukosten von 32 Mio. Euro werden unter Berücksichtigung von Baukostensteigerungen zwischen 84.000 Euro und 93.000 Euro je Wohnplatz investiert.

Bild: Das neue Studentenwohnheim “Emmy” bietet insgesamt 380 Wohnplätze. Bildquelle: Fa. Hofschröer

Wissenschaftssenatorin Dr. Claudia Schilling zusammen mit Hauke Kieschnick, Geschäftsführer des Studierendenwerks Bremen: Studierendenwerk Bremen[/caption]




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare