Streit in Bremer Bahnhofsvorstadt eskaliert – Mann wird lebensgefährlich verletzt – Täter festgenommen

Werbung
Werbung
Werbung

Am Montagnachmittag, 10. Juni, gipfelte ein Streit zwischen zwei Männern darin, dass der eine den anderen mit einem Messer attackierte und lebensgefährlich verletzte. Einsatzkräfte konnten den Täter kurze Zeit später stellen.

Laut Zeugenaussagen kam es gegen 15:10 Uhr in der Friedrich-Rauers-Straße zwischen den beiden Männern, einem 44-Jährigen und einem 34-Jährigen, aus noch ungeklärter Ursache zu einem Streit, in dessen Folge der Ältere auf den Jüngeren mit einem Messer einstach. Anschließend flüchtete der Angreifer.

Eintreffende Einsatzkräfte leisteten bei dem lebensgefährlich verletzten Ofer der Messerattacke umgehend Erste Hilfe. Der 34-jährige wurde kurz darauf von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Der 44-jährige Aggressor konnte kurz nach der Tat in einer Straßenbahn gestellt werden. Neben ihm lagen zum Zeitpunkt der Festnahme zwei Messer, die sichergestellt wurden. Die Haftprüfung dauert aktuell an. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

 

Symbolbild: Fotolia / Danny Meyer

Anzeige
Anzeige
Anzeige
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert