Streit eskaliert: Männer gehen mit Messer aufeinander los

29. 01. 2019 um 14:34:43 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung

Gestern Abend, 28. Januar, eskalierte in der Bahnhofsvorstadt eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei verletzten sich die beiden gegenseitig schwer. Sowohl der 24-Jährige, als auch der 50-Jährige mussten stationär in ein Bremer Krankenhaus aufgenommen werden.
 
Gegen 18:50 Uhr gerieten die beiden Männer aus dem Drogenmilieu im Breitenweg in der Bahnhofsvorstadt in einen Streit. Wieso es dazu kam, ist noch unklar. Sicher ist, dass der 50-Jährige im Verlauf der Auseinandersetzung ein Messer zückte und damit gleich zweimal auf den Oberkörper seines Gegenübers einstach. Dabei wurde der 24-Jährige verletzt. Durch seine Abwehrversuche konnte er jedoch das Messer ergreifen und in seinen Besitz bringen.
 
Unverzüglich stach er selbst mit dem Messer zu und verletzte nun wiederum den 50-Jährigen. Anschließend flüchtete er in ein nahegelegenes Kiosk, von wo auch die Polizei alarmiert wurde. Beide Männer wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, gegen beide wird nun wegen schwerer Körperverletzung ermittelt.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare