Straßenbahn erfasst Fußgängerin – 31-Jährige lebensgefährlich verletzt

10. 09. 2018 um 17:57:27 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Nach den zahlreichen Verkehrsunfällen am gestrigen Sonntag, kam es auch heute, 10. September, zu einem schweren Unfall in der Innenstadt. In der Bürgermeister-Smidt-Straße wurde eine 31-Jährige von einer Straßenbahn erwischt und dabei lebensgefährlich verletzt, die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen.
 
Gegen 12:55 Uhr war die Fußgängerin an der Haltestelle „Am Wall“ in der Bremen-Mitte unterwegs, dabei wollte sie ersten Erkenntnissen zufolge die Straßenbahngleise überqueren. Eine Straßenbahn, die in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war, schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und kollidierte mit der Frau.
 
Durch den Aufprall erlitt die 31-Jährige schwere Kopfverletzungen und wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt. Anschließend wurde sie in ein Krankenhaus gebracht, nach derzeitigen Kenntnisstand besteht noch Lebensgefahr, so die Polizei. Der Unfallort musste für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme gesperrt werden.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare