Stillgelegte Fleischfabrik geht in Flammen auf – Löscharbeiten dauern bis in den Morgen

03. 09. 2019 um 11:22:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Zwei Mal kam es am gestrigen Montag, 3. September zu Großbränden in Bremen. Nachdem am Nachmittag bereits im Kino Kristallpalast ein Feuer ausgebrochen war, stand auch die ehemalige Fleischfabrik „Könecke“ in Sebaldsbrück am Abend in Flammen. Erst gegen 5.30 Uhr meldete die Feuerwehr den Brand als gelöscht.

Der Einsatz beim Kristallpalast war noch nicht abgeschlossen, da erreichten die Feuerwehr um 18.25 Uhr mehrere Anrufe: Die stillgelegte Produktionshalle der Fleischfabrik „Könecke“ brannte.

Einsatzkräfte mit 310 Mitgliedern vor Ort

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an. Insgesamt waren 83 Fahrzeuge und 310 Einsatzkräfte vor Ort und gingen mit einem massiven Löschangriff gegen die Flammen vor. Das Dach des Gebäudes stürzte in Teilen ein. Die Feuerwehrleute konnten das die Halle daher kaum betreten.

Die angrenzenden Gebäude wurden von der Polizei geräumt. Zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt und weitere Personen wegen des Verdachts auf Rauchvergiftung von Rettungskräften untersucht. Laut Berichten der Feuerwehr war der Brand erst um 5.30 Uhr gelöscht. Die Aufräumarbeiten vor Ort laufen noch. Zudem gibt es eine leichte Rauchentwicklung im Dachstuhl des Gebäudes. Die Feuerwehr ist daher weiter vor Ort (Stand 11 Uhr).




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare