Sterblichkeit 2020 in Bremen leicht über dem Durchschnitt – Zahl der Corona-Toten steigt seit Oktober

29. 01. 2021 um 13:04:46 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die jüngst veröffentlichte Statistik zum Thema „Sterblichkeit und Lebenserwartung“ vom Statistischen Landesamt Bremen zeigt, dass die Sterblichkeit im Jahr 2020 nur leicht über dem Durchschnitt lag. Insgesamt starben im vergangenen Jahr 201 Personen in Bremen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Seitdem sind 65 dazugekommen.

Laut dem Statistischen Landesamt Bremen lag die Sterberate im Jahr 2020 rund 5 Prozent über dem Durchschnitt der vergangenen Jahre. Demnach gab es im Jahr 2020 insgesamt 8.100 Todesfälle im Bundesland Bremen. 201 davon verstarben im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion.

Hohe Sterberaten im März und August

Tendenziell lagen die Sterbezahlen im Jahr 2020 leicht über dem Mittel der Vorjahre. Lediglich in der Kalenderwoche 14 (Ende März) und in der Kalenderwoche 33 (Mitte August) stiegen die Sterbezahlen auf einen Höchstwert. Demnach verstarben in der KW 14 insgesamt 190 Bremerinnen und Bremer (hier lag der höchste Wert zwischen 2010 und 2019 bisher bei 178). In der Kalenderwoche 33 waren es 193 Bremerinnen und Bremer, die binnen einer Woche verstarben (zwischen 2010 und 2019 lag der höchste Wert hier bei 162).

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von datawrapper.dwcdn.net zu laden.

Inhalt laden

Alter der Bevölkerung steigt

Laut der statistischen Daten hat der Anteil der älteren Bevölkerung in Bremen seit 2010 insgesamt zugenommen, weshalb eine Steigerung der Todeszahlen generell zu erwarten war. Im Jahr 2020 lag die Sterberate 5 Prozent höher als der Mittelwert der Jahre 2010 bis 2019. Betrachtet man als Vergleichszeitraum nur die Jahre 2015 bis 2019, lag die Sterberate um 3 Prozent höher.

Starker Anstieg der Corona-Todeszahlen seit Oktober

Laut Statistik wurde seit Ende Oktober 2020 (KW 44) ein deutlicher Anstieg der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion registriert. Insgesamt starben bis zum Ende der KW 51 (bis 3.1.2021) 201 Bremerinnen und Bremer im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Binnen des Monats Januar sind 65 weitere Corona-Todesfälle hinzugekommen. Das entspricht also rund 32 Prozent aller Corona-Toten im Jahr 2020.

Die komplette Statistik gibt es hier zum downloaden (PDF)

Symbolbild: Die Sterblichkeitsrate in Bremen lag im Jahr 2020 rund 5 Prozent über dem Durchschnitt der letzten zehn Jahre. Bildquelle: Kathrin Frischemeyer  / pixelio.de




Werbung
cambio

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare