Sprengung einer Weltkriegsbombe – Evakuierung heute

20. 10. 2021 um 10:34:11 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
cambio
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Am Dienstag wurde bei Sondierungsarbeiten in der Neustadt eine britische 250 Kilogramm Weltkriegsbombe gefunden. Die Bombe kann aufgrund ihres Zustandes nicht entschärft werden, heute Mittag wird gesprengt – der Evakuierungsbereich beträgt 500 Meter.

Die Weltkriegsbombe liegt im Bereich der Straße Beim Neustadts Güterbahnhof und soll heute frühestens gegen 13 Uhr durch den Sprengmeister der Bremer Polizei, Thomas Richter, gesprengt werden. Hierfür sind umfangreiche Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen erforderlich. Betroffen sind unter anderem die Bahnlinie zwischen Bremen und Oldenburg, sowie die Oldenburger Straße (B 75) und die A 281. Anwohner und Gewerbetreibende werden durch Lautsprecherdurchsagen von der Polizei vor Ort über die Maßnahmen rechtzeitig informiert.

Evakuierung läuft bereits

Der Evakuierungsbereich beträgt 500 Meter, innerhalb von 1000 Metern ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Letzteres bedeutet, dass Sie sich während der Sprengung zwar im Gebäude aufhalten dürfen, aber in Räumen, die vom Fundort abgewandt liegen. Außerdem sollten Sie sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Die Maßnahmen beginnen ab 10.30 Uhr, als Aufenthaltsort steht die Schule am Leibnizplatz zur Verfügung. Kranke und nicht gehfähige Personen, werden gebeten, sich bei der Feuerwehr unter der Telefonnummer 0421 30303 zu melden. Die Polizei Bremen hat zudem ein Bürgertelefon (Bandansage) unter der Rufnummer 0421-4491701 freigeschaltet.

Bild: Im “äußeren Kreis” um den Fundort dürfen sich während der Sprengung keine Menschen außerhalb der Gebäude aufhalten.

 




Werbung
fotoboxen-bremen.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare