„Selbstgestecktes Ziel übertroffen“ – Werder verzeichnet Umsatzrekord

26. 11. 2019 um 13:16:34 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Die Saison 2018/19 fiel für den SV Werder Bremen so gut aus wie noch nie. Bei der Mitgliederversammlung am 25. November präsentierte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Klaus Filbry, die entsprechenden Zahlen. Der Gesamtumsatz lag mit 157,1 Million Euro ganze 40 Millionen höher als in der vergangenen Spielzeit.

Mit einem Gesamtumsatz von 157,1 Million und einem Gewinn von 3,5 Millionen habe der Verein sein selbstgestecktes Ziel übertroffen, so Filbry. Grund für die guten Zahlen sei vor allem die mediale Vermarktung und die Spielertransfers. 23 Millionen brachten die Spielerverkäufe, 67 Millionen die TV-Gelder.  „Die TV-Vermarktung ist der Haupttreiber. Man kann mittlerweile sagen, dass Sky unser wichtigster Partner im Markt ist“, so Filbry. Um weiter zu wachsen brauche man vor allem sportliche Erfolge. Gegenwärtig sieht das mit dem 14. Tabellenplatz und acht bevorstehenden Spielen nicht ganz so rosig aus. Dennoch zeigte sich Filbry gegenüber der Mannschaft und der Führung zuversichtlich: „Ich habe vollstes Vertrauen in Florian Kohfeldt und Frank Baumann, dass sie das Schiff sportlich wieder in die richtige Richtung lenken werden.“

 

Foto: Klaus Filbry präsentierte auf der Mitgliederversammlung am 25. November die Zahlen aus der letzten Saison. Der Verein verzeichnet für die vergangene Saison einen Rekordumsatz.

 




Werbung
Werbung

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare