Schwerer Verkehrsunfall auf der Karl-Carstens-Brücke – Zwei Personen verletzen sich schwer

30. 07. 2019 um 12:23:02 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung

Ein Autofahrer schweifte gestern, 29. Juli, um 18.30 Uhr mehrmals von der Fahrbahn auf der Karl-Carstens-Brücke in Obervieland ab und kollidierte mit zwei Fahrzeugen. Infolge des Unfalls wurden jeweils zwei Personen schwer und leicht verletzt.
 
Der 47-jährige Mann befuhr mit seinem Wagen die Karl-Carstens-Brücke in Richtung Hastedt. Laut Aussagen kam er von seiner Fahrbahn ab, streifte einen entgegenkommenden PKW und driftete wieder zurück auf die rechte Fahrspur. Nach einigen Metern gelang er erneut auf die andere Fahrbahn und prallte gegen einen entgegenkommendes Auto.
 

Schadenssumme geht über 35.000 Euro hinaus

Bei dem Unfall verletzten sich der Verursacher und der 33 Jahre alte Fahrer des von ihm zuerst gestreiften Wagens schwer und mussten in Krankenhäusern versorgt werden. Mit leichten Verletzungen kamen die 39-jährige Fahrerin des PKWS, mit dem der 47-Jährige zuletzt zusammenstieß, und ihr 4-jähriger Sohn davon. Bei dem Unfall entstand nach Polizeiangaben ein Schaden von mehr als 35.000 Euro.
 

Blutentnahme und Ermittlungsverfahren

Die Polizei stellte den Führerschein des 47-Jährigen sicher und ordnete eine Blutentnahme an. Gegen den Unfallfahrer wird wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Noch dauern die Ermittlungen zur Unfallursache an. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die „Erdbeerbrücke“ gesperrt.





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare