Schwerer Unfall auf A1 – Vollsperrung zwischen Oyten und Bremer Kreuz

26. 10. 2020 um 17:11:37 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
Werbung
sandercenter.de
Werbung

Am Montag, 26. Oktober, gegen 14.45 Uhr ereignete sich auf der A1 nahe dem Bremer Kreuz ein Unfall mit zwei Schwerverletzten. Die Autobahn in Richtung Osnabrück bleibt noch bis voraussichtlich 18 Uhr gesperrt.

Ersten Angaben zufolge übersah ein 47-Jähriger das Stauende zwischen der Anschlussstelle Oyten und dem Bremer Kreuz. Um einen Unfall zu vermeiden, wich er nach rechts aus, knallte dort allerdings in einen Tanklaster. Der 47-Jährige und sein Beifahrer wurden in den Trümmern ihres Fahrzeugs eingeklemmt und mussten freigeschnitten werden. Beide wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Sie sind zwar schwer verletzt, schweben aber nicht in Lebensgefahr. Der 25-Jährige, der den Tanklaster fuhr, erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt.

Vollsperrung bis 18 Uhr

Aufgrund der Reinigungsarbeiten muss die A1 in Richtung Osnabrück vollgesperrt werden. Die Sperrung dauert bis voraussichtlich 18 Uhr.

Bild: Aufgrund eines Unfalls auf der A1 muss die Autobahn in Höhe Oyten Richtung Osnabrück bis voraussichtlich 18 Uhr vollgesperrt werden. Bildquelle: NonstopNews.




Werbung
sandercenter.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare