Schuberts “Die Nacht” neu interpretiert – Anja Lechner und Pablo Márquez spielen im Sendesaal

19. 08. 2019 um 17:43:21 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Freunde klassischer Musik können sich den 16. September schon mal vormerken. Dann spielen Anja Lechner und Pablo Márquez im Sendesaal. Und zeigen, was sie aus Frank Schuberts “Die Nacht” machen. Los geht es um 20 Uhr.
 
Die deutsche Cellistin Lechner und der Argentinier Márquez mit seiner Gitarre teilen sich die Liebe für die Stücke von Franz Schubert. “Die Nacht” steht auf ihrem Programm, dass sie dem Bremer Publikum vorspielen.
 
 

Duo teilt sich viele Gemeinsamkeiten

2003 lernten sich die beiden Musiker bei einem Festival in L’Abbaye de Royaumont bei Paris kennen. Dabei entdeckten sie ihre musikalischen Gemeinsamkeiten: Vielseitigkeit, musikalischen Vorlieben für die Musik verschiedener Kulturen und die Neugier auf neue Klänge. Schon zu Schuberts Zeit war es üblich, seine Stücke mit der Gitarre zu begleiten. Im Zentrum des Auftritts steht die Sonate in a-Moll D.821.
 
Das Konzert gehört zur neuen Reihe ECM 50 recital. Damit feiert der Sendesaal den 50. Geburtstags des Plattenlabels ECM. Jazz und Klassik stehen in dessen Sortiment.
 

Tickets beim Sendesaal erhältlich

Der Eintritt kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Tickets sind an der Abendkasse im Sendesaal oder im Vorverkauf über die Sendesaal-Homepage erhältlich. Auch bei Nordwest Ticket und Eventim gibt es Karten.
 
“Die Nacht”
Ort: Sendesaal Bremen; Bürgermeister-Spitta-Allee 45, 28329 Bremen
Datum: 16. September 2019
Zeit: ab 20 Uhr
Eintritt: ab 15 Euro

 
Foto: Anja Lechner (links) und Pablo Márquez spielen im September Schuberts Werk “Die Nacht” im Sendesaal. Bildquelle: Nanni Schiffl-Deiler.
 




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare