„Schön war’s und voll war’s“ – 984. Freimarkt verzeichnet Besucherrekord

04. 11. 2019 um 11:05:14 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de

Nach 17 Tagen Bremer Freimarkt ziehen die Schausteller und Veranstalter eine positive Bilanz. Insgesamt haben 4,4 Millionen Menschen das Volksfest besucht. Zudem sei es ein sehr friedliches Fest gewesen, so Wirtschaftssenatorin Vogt.

Die Zuckerwatte ist gegessen, alle Plastikblumen geschossen und die Fahrgeschäfte stehen still. Seit Sonntag, den 3. November, ist der 984. Bremer Freimarkt offiziell zu ende. Schön war‘s und voll war’s. Mit rund 4,4, Millionen Besuchern verzeichnet der diesjährige Freimarkt einen Rekord. Grund für den Besucherrekord sind vor allem das durchgängig gute Wetter und der Reformationstag, den viele Menschen zumindest teilweise auf dem Volksfest verbrachten.

Besucher verhielten sich friedlich

Es war „ein rundum gelungenes Fest mit vielen Attraktionen“, freut sich Bremens Wirtschaftssenatorin Kristina Vogt. Besonders positiv sei dieses Jahr aufgefallen, dass der Freimarkt äußerst friedlich verlief. Völlig störungsfrei könne eine Veranstaltung dieser Größe nicht ablaufen, so die Senatorin. Dennoch habe es nur sehr wenige Zwischenfälle gegeben.

Auswertung zum neuen Verkehrskonzept steht aus

Das veränderte Verkehrskonzept, welches für weniger Autochaos rund um den Freimarkt sorgen sollte, wird von allen Beteiligten im Januar ausführlich ausgewertet. Für den nächsten Freimarkt (16. Oktober bis 1. November 2020) will man im Bedarfsfall weitere Maßnahmen ergreifen.

Foto: Der Freimarkt ist vorbei. Mit rund 4,4 Millionen Besuchern verzeichnet das Volksfest einen Rekord.




Werbung
Werbung
umzug-mansholt.de

Kommentar schreiben




Ihre Kommentare