Schnellzug erfasst Einkaufswagen – Bundespolizeiinspektion nimmt Ermittlungen auf

12. 02. 2019 um 16:49:22 Uhr | BremenNews-Redaktion
Werbung
Werbung
fotoboxen-bremen.de
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Schrecksekunde für den Zugführer einer Nordwestbahn in Bremerhaven: Gestern Abend, 11. Februar, platzierten Unbekannte einen Einkaufswagen auf der Bahnstrecke und provozierten dadurch eine Kollision.
 
Gegen 18:16 Uhr war der Schnellzug in Bremerhaven unterwegs, als er in Höhe der Feldstraße / Ecke zur Straßenbrücke „An der Mühle“ am Gelände eines Einkaufszentrums mit einem Objekt auf den Gleisen kollidierte.
 
Der Zugführer stoppte die Bahn und erkannte schnell, dass es sich bei dem Objekt um einen Einkaufswagen handelte. Die Bundespolizei geht davon aus, dass Unbekannte den Wagen die Böschung hinauf zu den Gleisen getragen haben. Fahrgäste befanden sich zum Unfallzeitpunkt glücklicherweise nicht im Zug, der Zugführer konnte die Fahrt kurz darauf fortsetzen.
 
Die Bundespolizeiinspektion Bremen ermittelt jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.
 





Kommentar schreiben




Ihre Kommentare